Projekte Physik

Selbstbau einer kontinuierlich betriebenen Diffusions-Nebelkammer

Standfoto Sebastian Graupner & David Conka

Wir haben eine Nebelkammer mit relativ einfachen Mitteln selbst gebaut. Sogar ohne Verwendung von speziellen Probepräparaten konnten wir zwei verschiedene Strahlungsarten sichtbar machen (Alpha- und Beta-Strahlung). Darüberhinaus experimentierten wir mit verschiedenen schwach radioaktiven Materialien wie z.B. uranhaltigem Gestein, Uranglasperlen, radiumhaltigem Uhrzeiger, etc.

Forscher: | Sebastian Graupner | David Conka |
Fachgebiet: Physik
Regionalwettbewerb: Mittelfranken

Aktuelles

Über 2000 Anmeldungen für Jugend forscht und Schüler experimentieren bedeuten auch in diesem Jahr: Bayern ist im Bundesvergleich die Nummer 1 das...

Weiterlesen

Wer 2019 bei der 54. Wettbewerbsrunde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb dabei sein will, sollte sich beeilen. Nur noch bis zum 30....

Weiterlesen