Projekte Physik

Auftriebsmessungen an Leichtbaukörpern

Es werden verschiedene Leichtbaukörper konstruiert, an denen Auftriebsmessungen erfolgen. Als Energiequelle wird dabei der Spiritusbrenner eines Fonduekochers verwendet. Die Messungen werden mit Stabnewtonmetern durchgeführt.

Ich möchte herausfinden, wie groß der Auftrieb bei verschiedenen Körpern (Vorversuche: Zylinder, Kegelstumpf; Messungen: Pyramidenstumpf, Würfel, umgekehrter Pyramidenstumpf) ist. Der Auftrieb ist bei Pyramidenstumpf und Würfel gleich, unterscheidet sich jedoch vom umgekehrten Pyramidenstumpf bei sonst gleichen Versuchsbedingung wie Energieeintrag und Volumen.
Daraus lässt sich schließen, dass in den Körpern trotz gleicher Versuchsbedingungen unterschiedliche Temperaturen herrschen müssen, was sich durch Aufnahmen mit einer Wärmebildkamera bestätigen lässt. Bei der Konstruktion von Leichtbaukörpern muss daher darauf geachtet werden, dass diese gleichmäßig aufgeheizt werden.

Forscher: | Patrick Metscher |
Fachgebiet: Physik
Regionalwettbewerb: München-Süd

Aktuelles

Über 2000 Anmeldungen für Jugend forscht und Schüler experimentieren bedeuten auch in diesem Jahr: Bayern ist im Bundesvergleich die Nummer 1 das...

Weiterlesen

Wer 2019 bei der 54. Wettbewerbsrunde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb dabei sein will, sollte sich beeilen. Nur noch bis zum 30....

Weiterlesen