Projekte Physik

Die Viskosität von Ketchup und was sie beeinflusst

Jeder kennt das Problem: Ketchup kommt kaum aus der Flasche und ist äußerst zähflüssig. Wenn man auf den Flaschenboden schlägt und schüttelt, kommt erst gar nichts und dann viel zu viel heraus.
Dieses Verhalten wird Thixotropie genannt. Die Fließfähigkeit (Viskosität) von dünnflüssigen Stoffen wird unter anderem mit einem sogenannten Auslaufbecher bestimmt.

Wir haben diese Versuchsanordnung mit Hilfe eines Trichters nachgebaut. Damit wollen wir untersuchen, wovon die Fließfähigkeit von Ketchup abhängt und wie sie sich verändern lässt.

Forscher: | Anna Balling | Anja Schröppel | Anna Lidl |
Fachgebiet: Physik
Regionalwettbewerb: Augsburg

Aktuelles

In der kommenden Woche beginnen die Wettbewerbe der 54. Runde von Jugend forscht. Die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren...

Weiterlesen

Über 2000 Anmeldungen für Jugend forscht und Schüler experimentieren bedeuten auch in diesem Jahr: Bayern ist im Bundesvergleich die Nummer 1 das...

Weiterlesen