Projekte Physik

Jana Wiedenmann

Standfoto Helena Seso & Jana Wiedenmann
Name: Jana Wiedenmann
Alter: 15
Schule: Gymnasium Kirchseeon
Wohnort: Zorneding
Fachgebiet: Physik
Regionalwettbewerb: München-Süd
Thema:

Luftig in die Luft- Luftdruckbetriebene Raketen

Projektbeschreibung

Bei der Suche nach einem geeigneten Thema für unsere Teilnahme an Jugend forscht interessierten wir uns von Anfang an vor allem für die Kategorie „Physik“.

Da wir uns beide besonders für Astrophysik begeistern, recherchierten wir, wie der aktuelle Stand der Forschung auf diesem Gebiet ist. So stießen wir dann schließlich auf Antriebsmöglichkeiten für Raketen und informierten uns über diese genauer.
Die endgültige Idee kam uns beim Aufblasen eines Luftballons für eine Veranstaltung, als uns dieser aus der Hand glitt. Bei der Beobachtung des aufsteigenden Ballons kam uns die Idee, eine Rakete mit Luftdruck zu betreiben. Zusätzlich überlegten wir uns, dass wir die Rakete mit Wasser befüllen könnten, um den Impuls zu vergrößern.
Unser Ziel war es herauszufinden, wie stark der Impuls einer solchen Rakete durch deren Masse wirklich beeinflusst wird und wie gut ein solcher Luftdruckantrieb funktioniert. Dazu bauten wir eine Wasserrakete aus 1 Liter Fanta Flasche. Die Werte, die wir für die Auswertung benötigten, maßen wir mit Hilfe von einigen Sensoren, die wir in der Technikkapsel untergebracht haben, welche wir anschließend auf dem Drucktank befestigten.

Die Ergebnisse ergaben, dass die Rakete bei einer Füllmenge von 1,15 Litern also bei 50 % des gesamten Volumens die höchste Flughöhe erreicht.

Aktuelles

In der kommenden Woche beginnen die Wettbewerbe der 54. Runde von Jugend forscht. Die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren...

Weiterlesen

Über 2000 Anmeldungen für Jugend forscht und Schüler experimentieren bedeuten auch in diesem Jahr: Bayern ist im Bundesvergleich die Nummer 1 das...

Weiterlesen