Projekte Biologie

Heiße Vögel, coole Eier

Wir haben einen Vogelnistkasten mit einer Webcam und Sensoren ausgestattet, um herauszufinden, wie es der Vogel schafft, die Eier über einen längeren Zeitraum abzulegen, die Jungen aber fast gleichzeitig schlüpfen. Unsere Vermutung war, dass der Vogel erst richtig anfängt zu heizen, wenn alle Eier gelegt sind und erst dann beginnt die Entwicklung der Küken.
Außerdem haben wir einen künstlichen Vogel gebastelt, der elektrisch geheizt wird und immer automatisch zur jeweiligen Außentemperatur die Nistkuhle wieder auf die Temperatur aufheizt, die der brütende Vogel im Frühjahr erzeugt hat. Damit konnten wir untersuchen, welche Heizleistung eine Kohlmeise beim Brüten erzeugt.

Forscher: | Lukas Muthsam | Laura Muthsam |
Fachgebiet: Biologie
Regionalwettbewerb: Voralpenland

Aktuelles

In der kommenden Woche beginnen die Wettbewerbe der 54. Runde von Jugend forscht. Die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren...

Weiterlesen

Über 2000 Anmeldungen für Jugend forscht und Schüler experimentieren bedeuten auch in diesem Jahr: Bayern ist im Bundesvergleich die Nummer 1 das...

Weiterlesen