Projekte Biologie

Wirkung von Lichtfarbe auf Keimung und Wachstum

Am Beispiel von Kresse (Lepidium sativum), als einer schnellwachsenden Pflanzenart, wurde die Wirkung von verschiedenfarbigem Licht auf die Keimungsrate und das Wachstum nach der Keimung untersucht. Zur Bestrahlung der Pflanzen wurde LED-Licht verwendet.
In Topfuntersetzern säte ich etwa gleichmäßig je 100 Kressesamen, welche mit Blumentöpfen bedeckt sind. In den Blumentöpfen sind die LED-Lichter montiert. Die Überwachung der übrigen Bedingungen, wie Temperatur und Feuchtigkeit, welche auf Keimung und Wachstum Einfluss nehmen können, übernimmt ein automatisiertes System, das auf Basis der Arduinoplattform gebaut und programmiert wurde. Die Versuche haben ergeben, dass verschiedene Lichtfarben einen deutlichen Einfluss auf das Wachstum sowie die Keimung nehmen können.

So waren bei rotem, gelbem und blauem Licht die Pflanzen bei mittleren Keimungsraten zwar nur etwa durchschnittlich hoch, bildeten aber viele große und sattgrüne Blätter aus, während weißes und grünes Licht die Keimung stark positiv beeinflussten, allerdings bei der Biomasse nicht zufriedenstellende Ergebnisse lieferten.

Forscher: | Natalie Teplitska |
Fachgebiet: Biologie
Regionalwettbewerb: Mittelfranken

Aktuelles

In der kommenden Woche beginnen die Wettbewerbe der 54. Runde von Jugend forscht. Die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren...

Weiterlesen

Über 2000 Anmeldungen für Jugend forscht und Schüler experimentieren bedeuten auch in diesem Jahr: Bayern ist im Bundesvergleich die Nummer 1 das...

Weiterlesen