Projekte Biologie

Johanna Kretschmer

Name: Johanna Kretschmer
Alter: 13
Schule: Maria-Ward-Gymnasium Augsburg des Schulwerks der Diözese Augsburg
Wohnort: 86391 Stadtbergen
Fachgebiet: Biologie
Regionalwettbewerb: Augsburg
Thema:

BACKEN OHNE EI – Durch welche Ersatzprodukte kann man Eier beim Backen am besten ersetzen?

Projektbeschreibung

Das Ziel unseres Projektes ist es herauszufinden, bei welchen Teigarten man Eier durch welche Ersatzprodukte ersetzen kann. Eier sind eine wichtige Zutat in vielen Backrezepten, aber immer mehr Menschen vertragen keine Eier (z.B. Allergiker) oder wollen sie nicht essen (z.B. Veganer). In unserem Projekt testen wir für alle gängigen Grundteigarten, die mit ganzem Ei oder Eischnee zubereitet werden (Rührteig, Mürbeteig, Brandteig, Hefeteig, Strudelteig, Makronenmasse), unterschiedliche Ei-Ersatzprodukte (Leinsamen, Backpulver, Fruchtpüree, Kichererbsenwasser). Zudem überprüfen wir auch was passiert, wenn man das Ei weglässt und durch nichts ersetzt. Ein Vergleich der Backergebnisse anhand der Kriterien Aussehen, Konsistenz, Geschmack und Haltbarkeit zeigt, welches Ersatzprodukt für welche Art von Teig am besten geeignet ist. Abhängig davon, welche Funktion das Ei in der jeweiligen Grundteigart schwerpunktmäßig übernimmt, eignet sich ein anderes Ei-Ersatzprodukt am besten: Leinsamen dient als Bindemittel im Mürbeteig und im Strudelteig. Fruchtpüree sorgt für Lockerung im Rührteig. Veganer Eischnee gibt der Makronenmasse Stabilität. Hefeteig hingegen benötigt weder Eier noch Ersatzprodukte. Im Brandteig jedoch lassen sich Eier in ihren vielfältigen Funktionen als Lockerungsmittel, Feuchtigkeitsgeber und Geschmacksgeber durch keines der getesteten Ersatzprodukte austauschen.

 

(Foto: Emma Sessing, Johanna Kretschmer)